Allgemeines

Thale ist eine Stadt im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und liegt am nordöstlichen Rand des steil abfallenden Harz-Gebirges. Oberhalb von Thale beginnt das Bodetal. Die Siedlung Thale entstand wahrscheinlich zu Beginn des 10. Jahrhunderts. Erstmals wurde sie 936 im Zusammenhang mit dem benachbarten Kloster Wendhusen erwähnt, das vor 840 als Kanonissenstift als eines der ersten Klöster auf sächsischem Boden gegründet worden war. Das Kloster geriet in der Folgezeit unter die Schutzherrschaft des Stiftes in Quedlinburg. Das Dorf wurde ab 1231 als Dat Dorp to dem Dale bezeichnet (dessen Geschlecht in latinisierter Form, ab 1288 mit der Ortsbezeichnung de valle, ab 1303 von Thale wiedergegeben wurde). Das Kloster wurde 1525 während des Bauernkriegs zerstört.
Seit 1445 lässt sich in Thale eine Eisenhütte nachweisen. Sie wurde nach Verödung im Dreißigjährigen Krieg 1648 als Berghaus zum Wilden Mann wieder aufgebaut, 1670 jedoch völlig zerstört. 1686 entstand eine kleine Hammerschmiede, aus der sich später eine neue Eisenhütte entwickelte, die besonders durch die Nähe zu Erzvorkommen und Holz begünstigt war. Sie existierte bis 1714. 1740 wurde abermals ein Betrieb eröffnet. Kurzzeitig war die Eisenhütte im Besitz von Friedrich dem Großen. 1831 wurde hier die erste schmiedeeiserne Wagenachse, die in Deutschland bis dato gebaut worden war, hergestellt. 1835 wurde das älteste Blechemaillierwerk Europas in Thale gegründet. Nach dem Anschluss der Stadt an die Eisenbahn 1862 in Richtung Berlin wuchs der Ort und die Zahl der Arbeiter: Während das Eisenhüttenwerk Thale AG im Jahre 1872 nur 350 Personen beschäftigte, waren es 1905 schon 4400. 

Weitere Links:
http://www.ddr-museum-thale.de/
http://www.seilbahnen-thale.de/

Textquelle:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thale aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de))
Bildquelle:
By Wikifreund (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons


Impressum | Datenschutz | Rechtliches

Unternehmensdarstellung - IPROconsult GmbH

IPROconsult GmbH

Wir geben neue Perspektiven mit unserer integralen Planung zukunftsweisender Bauvorhaben

Seit über 70 Jahren planen, entwickeln, gestalten, überwachen, fördern und sichern wir den Fortschritt unserer Gesellschaft. Mit integraler Planung und kluger Koordination zukunftsweisender Gebäude, Energieanlagen, Infrastrukturen und Landschaften.

In allem, was wir tun, gehen wir mit der Zeit und sind ihr oft einen Schritt voraus. Und wir sind stolz darauf, dass unsere 350 Spezialisten jeden Tag gemeinschaftlich an 14 Standorten dafür arbeiten, dass dies so bleibt. So bieten wir bei IPROconsult Beständigkeit und Gemeinschaft in einer Welt, die sich rasant wie nie entwickelt – für unsere Mitarbeiter wie für unsere Kunden und Partner.

Wollen Sie uns dabei unterstützen?

Erfahren Sie mehr über uns unter www.iproconsult.com

Adresse & Kontaktdaten

IPROconsult GmbH
Schnorrstraße 70
01069 Dresden
Telefon: +49 351 4651179
E-Mail: eric.graebe@iproconsult.com
Homepage:

Aktuelle Jobs bei IPROconsult GmbH

BIM-Anwendungsbetreuer (m/w/d)

am Hauptsitz Dresden
IPROconsult GmbH
Position: Fachkraft
Einsatzort(e): Großraum Dresden
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Lädt...